HOME KONTAKT DISCLAIMER IMPRESSUM        PRINT Seite Drucken       
Index Basket GCC Lizenzen
SUCHFUNKTION
Suche
FACTSHEETS
Factsheet GCX zum Download
Factsheet GCC zum Download
KUNDENSERVICE
Downloads
FAQs
Handlungsfelder Indexstruktur Methode Beirat
 
GLOBAL CHALLENGES INDEX

Der Global Challenges Index ist eine echte Innovation am Finanzmarkt. Mit ihm wird die Dynamik des Leitbildes Nachhaltige Entwicklung erstmals konsequent und nachvollziehbar in einem Index abgebildet. Nachhaltig orientierte Investoren profitieren vom Global Challenges Index, denn er

  • konkretisiert das Thema „Nachhaltigkeit“ durch die Fokussierung auf sieben zukunftsrelevante Handlungsfelder,
  • legt strenge und konsequente Leistungskriterien an die gelisteten Unternehmen an,
  • identifiziert Vorreiterunternehmen, die Chancen des globalen Wandels aktiv nutzen.

Der Global Challenges Index ist ausgerichtet auf sieben globale Herausforderungen dieses Jahrtausends, denen sich Politik, Gesellschaft und Wirtschaft stellen müssen:

  • die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels
  • die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser
  • die Beendigung der Entwaldung und die Förderung nachhaltiger Waldwirtschaft
  • den Erhalt der Artenvielfalt
  • den Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung
  • die Bekämpfung der Armut
  • die Unterstützung verantwortungsvoller Führungs- (Governance-) Strukturen


Der Global Challenges Index umfasst Unternehmen, die sich dieser Verantwortung aktiv stellen und substanzielle, richtungweisende Beiträge zur Bewältigung der globalen Herausforderungen leisten. Der Index enthält 50 Titel weltweit tätiger Großunternehmen sowie kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die durch ihre Produkt- und Dienstleistungspalette eine nachhaltige Entwicklung fördern und sich gleichzeitig Chancen für die zukünftige Geschäftsentwicklung erschließen.

Die Auswahl der Unternehmen erfolgt nach strengen Kriterien: oekom research bewertet die Wertpapieremittenten hinsichtlich ihres sozialen und umweltbezogenen Engagements sowie der Einhaltung strenger Ausschlusskriterien. Ein unabhängiger Beirat unterstützt die Börse Hannover und die oekom research AG bei der Entwicklung des Auswahlprozesses.

Die Auswahl der Themen für den Index basiert auf international anerkannten Zielsystemen wie den "Millenium Development Goals" der Vereinten Nationen, dem „Global Environmental Outlook" des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und den zehn Prinzipien des "UN Global Compact", in denen die großen globalen Herausforderungen skizziert werden. Eine ähnliche Auswahl wie der GCX hat beispielsweise auch Axel Hesse (SD-M) in dem "Big Six" Ansatz getroffen.


AKTUELLE NACHRICHTEN

Global Challenges Index der Börse Hannover: Im zweiten Quartal weiterhin im Plus
Das zweite Quartal 2017 beendet der Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover mit einem knappen Plus von 1,08 Prozent. Der Nachhaltigkeitsindex liegt damit auf Augenhöhe mit dem DAX, der im gleichen Zeitraum 2,7 Prozent erreichte und dem EuroStoxx50, welcher das Quartal mit 2,6 Prozent abschloss. Seit seiner Auflage vor zehn Jahren liefert der GCX mit einer Wertsteigerung von rund 124 Prozent gegenüber DAX (+68 Prozent) und EuroStoxx50 (+13 Prozent) bis heute die deutlich bessere Performance ab. Er spiegelt die Aktien 50 internationaler Unternehmen wider, die sich wirtschaftlich in besonderem Maße dem Thema Nachhaltigkeit widmen.

„Nachhaltige Investments sind in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil der Portfolios geworden. Dabei spielen beim Anleger sowohl ein zunehmend ethisches Bewusstsein, als auch die Renditeperspektive eine wichtige Rolle. Denn nachhaltig wirtschaftende Unternehmen stellen sich bereits jetzt für die Herausforderungen der Zukunft gut auf. Das macht sie wettbewerbsfähig und zu einem interessanten Investment“, sagt Hendrik Janssen, Vorstand der BÖAG Börsen AG, der Trägergesellschaft der Börse Hannover und der Börse Hamburg.

Strenge Auswahlkriterien bei GCX-Unternehmen

Die Unternehmen des Global Challenges Index müssen aktiv etwas zur Bewältigung der sieben globalen Herausforderungen Klimawandel, Trinkwasserversorgung, Erhalt der Artenvielfalt, nachhaltige Waldwirtschaft, Bevölkerungsentwicklung, Armutsbekämpfung und verantwortungsvolle Führungsstrukturen beitragen. Um dies sicherzustellen, wird die Zusammensetzung des Index von der Börse Hannover und der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research regelmäßig überprüft und angepasst. Erfüllt eines der Unternehmen die strengen Auswahlkriterien nicht mehr, wird an seine Stelle ein neuer Titel in den Index aufgenommen. Ein unabhängiger Beirat berät und unterstützt die Börse Hannover und oekom research bei der Auswahl der Unternehmen.

Entwicklung des Global Challenges Index seit Auflage

(seit Auflage 03.09.2007, Stichtag 30.06.2017)

Top 5 Performer im zweiten Quartal 2017: Von Photovoltaik über Dämmsysteme bis hin zu Rohstoffen

Den ersten Platz der Performanceliste im zweiten Quartal 2017 konnte sich mit rund 47 Prozent Wertzuwachs die Aktie des kalifornischen Photovoltaik-Herstellers SunPower Corp. (WKN: A1JNM7) sichern. Das nach eigenen Angaben weltweit zweitgrößte Solarunternehmen mit Sitz im Silicon Valley gab nach einem schwierigen letzten Jahr und Verlusten im ersten Quartal 2017 neue Aufträge für Solarprojekte in Frankreich und die University of California bekannt, was zu positiven Kurssprüngen verhalf. GCX-Neuling Rockwool International (WKN: 889488), führender Hersteller von Dämmstoffen und -systemen aus Steinwolle, schaffte es mit plus 18 Prozent auf Platz zwei, vor dem Schweizer Anbieter für Hörlösungen Sonova (WKN: 893484) mit plus 15 Prozent. Das japanische Unternehmen Benesse Holdings Inc. (WKN: 897627), in Deutschland vor allem als Muttergesellschaft der Berlitz Sprachschulen bekannt, schaffte es mit plus 14,9 Prozent dicht dahinter auf Platz vier, gefolgt vom deutschen Kupferkonzern Aurubis AG (WKN: 676650) mit einem Plus von rund 14,4 Prozent.

Pressemitteilung 04. Juli 2017

 
INDEX PERFORMANCE

GCI Index