HOME KONTAKT DISCLAIMER DATENSCHUTZ IMPRESSUM        PRINT Seite Drucken       
Index Basket GCC Lizenzen
SUCHFUNKTION
Suche
FACTSHEETS
Factsheet GCX zum Download
Factsheet GCC zum Download
KUNDENSERVICE
Downloads
FAQs
Handlungsfelder Indexstruktur Methode Beirat
 
GLOBAL CHALLENGES INDEX

Der Global Challenges Index ist eine echte Innovation am Finanzmarkt. Mit ihm wird die Dynamik des Leitbildes Nachhaltige Entwicklung erstmals konsequent und nachvollziehbar in einem Index abgebildet. Nachhaltig orientierte Investoren profitieren vom Global Challenges Index, denn er

  • konkretisiert das Thema „Nachhaltigkeit“ durch die Fokussierung auf sieben zukunftsrelevante Handlungsfelder,
  • legt strenge und konsequente Leistungskriterien an die gelisteten Unternehmen an,
  • identifiziert Vorreiterunternehmen, die Chancen des globalen Wandels aktiv nutzen.

Der Global Challenges Index ist ausgerichtet auf sieben globale Herausforderungen dieses Jahrtausends, denen sich Politik, Gesellschaft und Wirtschaft stellen müssen:

  • die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels
  • die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser
  • die Beendigung der Entwaldung und die Förderung nachhaltiger Waldwirtschaft
  • den Erhalt der Artenvielfalt
  • den Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung
  • die Bekämpfung der Armut
  • die Unterstützung verantwortungsvoller Führungs- (Governance-) Strukturen


Der Global Challenges Index umfasst Unternehmen, die sich dieser Verantwortung aktiv stellen und substanzielle, richtungweisende Beiträge zur Bewältigung der globalen Herausforderungen leisten. Der Index enthält 50 Titel weltweit tätiger Großunternehmen sowie kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die durch ihre Produkt- und Dienstleistungspalette eine nachhaltige Entwicklung fördern und sich gleichzeitig Chancen für die zukünftige Geschäftsentwicklung erschließen.

Die Auswahl der Unternehmen erfolgt nach strengen Kriterien: oekom research bewertet die Wertpapieremittenten hinsichtlich ihres sozialen und umweltbezogenen Engagements sowie der Einhaltung strenger Ausschlusskriterien. Ein unabhängiger Beirat unterstützt die Börse Hannover und die oekom research AG bei der Entwicklung des Auswahlprozesses.

Die Auswahl der Themen für den Index basiert auf international anerkannten Zielsystemen wie den "Millenium Development Goals" der Vereinten Nationen, dem „Global Environmental Outlook" des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und den zehn Prinzipien des "UN Global Compact", in denen die großen globalen Herausforderungen skizziert werden. Eine ähnliche Auswahl wie der GCX hat beispielsweise auch Axel Hesse (SD-M) in dem "Big Six" Ansatz getroffen.


AKTUELLE NACHRICHTEN

Außerplanmäßiges Rebalancing des Global Challenges Index: Signify neu im Nachhaltigkeitsindex
Hannover, 14. Januar 2019 – Im Rahmen eines außerplanmäßigen Rebalancings beim Global Challenges Index (GCX) rückt das niederländische Unternehmen Signify zum 16. Januar 2019 in den nachhaltigen Aktienindex auf. Das Unternehmen ist Anbieter vernetzter Beleuchtungssysteme, -software und -services. Es überzeugte die Initiatoren – die Börse Hannover und die Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS-oekom – sowie den hochkarätig besetzten Beirat des GCX durch den Beitrag seiner Produkte zur Überwindung globaler Herausforderungen und durch herausragende Leistungen in Bezug auf branchenspezifische, besonders relevante Nachhaltigkeitsthemen und -risiken. Signify ersetzt das Unternehmen Ansaldo, das infolge einer Kapitalmaßnahme durch den Mehrheitseigentümer Hitachi übernommen und in Folge dessen voraussichtlich nicht mehr börsennotiert sein wird.

Der GCX umfasst 50 internationale Aktien besonders nachhaltig handelnder Unternehmen, die sich der Bewältigung von sieben globalen Herausforderungen widmen. Dazu gehören u. a. Klimawandel, nachhaltige Waldwirtschaft, Bevölkerungsentwicklung, Armutsbekämpfung und verantwortungsvolle Führungsstrukturen.

„Die Entscheidung des Global Challenges Beirates, Signify aufzunehmen, basiert auf der aktuellen Bewertung des Unternehmens im ISS-oekom Corporate Rating und insbesondere auf seinem Beitrag zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele, der sich im Sustainable Solutions Assessment von ISS-oekom widerspiegelt“, begründet Hendrik Janssen, Geschäftsführer der Börse Hannover und Vorstand der BÖAG Börsen AG, die Aufnahme des Unternehmens in den Index.

Licht mit nachhaltiger Wirkung

Signify (ehemals "Philips Lighting") bietet Lösungen für die professionelle Beleuchtung (z.B. Innen- und Außenleuchten, Lampen und Lichtsteuerungen) und für Verbraucher (z.B. Armaturen und Glühbirnen). Dabei entfällt ein Großteil des Gesamtumsatzes auf LED-basierte Produkte, die herkömmliche Lampentypen in Bezug auf Effizienz deutlich übertreffen, geringeres toxisches Potenzial aufweisen und so zur Senkung des weltweiten Energieverbrauchs und der Umweltverschmutzung beitragen.

Dr. Nicola Kimm, Head of Sustainability, Environment, Health and Safety, Signify, kommentiert: "Wir fühlen uns geehrt, zu den Nachhaltigkeitsführern im Global Challenges Index zu gehören, da Nachhaltigkeit der Kern unseres Handelns ist. Unsere energieeffiziente Beleuchtung trägt dazu bei, den Klimawandel zu bekämpfen, neue Wege der Lebensmittelproduktion zu ermöglichen und selbst abgelegenen Gemeinschaften den Zugang zu Licht zu geben."

Das nächste Rebalancing des GCX ist für den 15. März 2019 vorgesehen.

Pressemitteilung 14. Januar 2019

 
INDEX PERFORMANCE

GCI Index